Monthly Archives: Januar 2019

//Januar

Diesel-PKW

WERTVERLUSTE BEI DIESEL-PKW STEUERLICH GELTEND MACHEN Viele Diesel-Fahrer verfolgen die aktuelle Diskussion über Fahrverbote bzw. teuren Nachrüstungen ihrer Diesel-PKW. Die Versäumnisse in Politik und Industrie kommen spürbar deutlich bei den Unternehmern an. Auch ein Verkauf des eigenen Diesel-PKW erweist sich oft als schwierig, da der Markt und vor allem die erzielbaren Preise sich deutlich reduziert haben. Bilanzierende Unternehmer sollten prüfen, ob eine Absetzung für außergewöhnliche wirtschaftliche Abnutzung geltend gemacht werden kann. Freiberufler und kleine Unternehmen können gegebenenfalls den Diesel-PKW zum Marktwert aus dem Betriebsvermögen entnehmen. Sofern der Marktwert unter dem Buchwert liegt, ist ein Entnahmeverlust steuerlich abzugsfähig. 

By |2018-06-07T14:24:56+00:0031. Januar 2019|STEUERGESTALTUNG|

Sonderzahlung Betriebs-PKW

MIT DER LEASING-SONDERZAHLUNG ZUM STEUERVORTEIL Unternehmer die ihren Gewinn nach der sogenannten „4/3-Rechnung“ erstellen können eine Leasingsonderzahlung grundsätzlich im Jahr der Zahlung als Betriebsausgabe geltend machen. Die Zahlung wirkt sich sofort in voller Höhe steuermindernd aus. Zudem kann eine hohe Sonderzahlung die spätere Steuerbelastung durch die 1-%-Methode deutlich verringern. Dies trifft auf alle Fälle zu, bei denen die Besteuerung nach der 1-%-Methode höher wäre als die tatsächlichen Kosten. Hier findet eine Kostendeckelung auf die tatsächlichen Kosten statt. Praxistipp: Das Modell sollte nicht übertrieben werden um Diskussionen mit dem Finanzamt zu vermeiden.

By |2018-06-07T14:24:42+00:0017. Januar 2019|JAHRESABSCHLUSS|

Vermietungseinkünfte bei Airbnb

EINKÜNFTE AUS DER PRIVATEN WOHNUNGSVERMIETUNG SIND STEUERPFLICHTIG Einkünfte aus der Wohnungsüberlassung über gängige Internetportale erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Vergessen wird dabei oft die Steuer. Die Finanzämter werden künftig Vermietungseinkünfte stärker überwachen. Die gute Nachricht für gelegentliche Vermietung: Einnahmen bis zu 520 Euro im Jahr müssen nicht versteuert werden. Liegen die Einnahmen über 520 Euro ist zwingend eine Steuererklärung einzureichen. 

By |2018-06-07T14:24:34+00:003. Januar 2019|STEUERERKLÄRUNG|